Ein weit unterschätzter Faktor – der Zwillingspapa

Der Zwillingspapa

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich das eigentlich alles alleine schaffe, ich sehe ja gar nicht so müde aus wie gedacht und sowieso muss das doch alles total schwierig sein momentan.

Ihr Lieben der entscheidende Punkt ist: ich bin alles andere als allein, ich habe einen super stolzen Zwillingspapa an meiner Seite.
Dieser Beitrag ist heute mal meinem Mann gewidmet und ich möchte damit Danke sagen, denn er weiß nicht, dass ich diese Zeilen gerade schreibe.
Ohne ihn wäre das alles hier ein viel größeres Chaos, als es eh schon ist 😀

Angefangen hat es schon in der Schwangerschaft, er kochte ständig für mich, weil mir bei sämtlichen Gerüchen sofort schlecht wurde. Er fuhr nochmal extra los um meine Essensgelüste stillen zu können.

So oft sagte er anfangs: „Wie cool wären Zwillinge“ und dann beim dritten Arzt-Termin sah man da tatsächlich zwei Babys. Seine Freude war von Anfang an riesig und der Stolz genauso. Bei der Geburt war er dann jede Sekunde an meiner Seite, hielt meine Hand und nahm mir meine Sorgen. Er weinte als unsere Tochter auf der Welt war und war noch aufgeregter als unser Sohn vier Minuten später folgte. Meine Angst diese beiden winzigen Wesen mit den Kabeln zu wickeln war riesig, daher übernahm er das alles und zeigte es mir mit einer Engelsgeduld.

Aus dem Krankenhaus zu Hause angekommen, fiel ich erst einmal in ein kleines Wochenbettloch und so übernahm er fast alles und ich musste „nur“ Stillen. Nachts versuche ich ihn so wenig wie möglich einzuspannen, damit er seinen Schlaf bekommt, denn nach 9 Stunden Arbeit kommt er nach Hause und kocht meist erst mal für uns, da die Kinder abends sehr quengelig sind und ich so voll beschäftigt. Dann steht meistens auch noch Wäsche aufhängen oder ähnliches an und dann fallen wir auch schon wieder totmüde ins Bett. Bei so viel Engagement ist es völlig okay wenn er sich dann auch mal eine Auszeit nimmt und am Handy oder PC etwas spielt.

Was ich euch mit diesem Beitrag sagen will?

Frauen:

Seit dankbar, wenn eure Männer hilfsbereit sind, manchmal merkt man gar nicht wie viel sie einem abnehmen.

Hilfsbereite Zwillingspapas:

DANKE, dass es euch gibt, wir lieben euch!

Zurückhaltende Zwillingspapas:

Eure Frau jongliert den ganzen Tag zwischen Füttern, Wickeln, Babykotze wegwischen, herausfinden warum Zwilling 1 weint, danach Zwilling 2 beruhigen und das ganze so ähnlich wieder von vorn. Wir verstehen, dass ihr arbeitet, aber wir auch, bitte packt mit an!

2 responses to “Ein weit unterschätzter Faktor – der Zwillingspapa

  1. Tamara ackermann

    Wahre Worte. Bei uns ist es auch so … Papa stolz und packt an wo er kann. Und wir beide sind am Ende eines jeden Tages fix und fertig aber dennoch dankbar und glücklich für diese beiden Seelen die unser Leben anstrengend, bunt und lebenswert machen. Jeder Fortschritt ist Gold wert und lässt sich durch nichts in der Welt bezahlen. Ich bin unglaublich dankbar für meine Kinder und den super tollen Papa dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.