Fällt man mit Zwillingen mehr auf als mit einem Kind?

Pavian mit türkisem Po

Freitag, der 16. September 2016. Mein Mann, meine vier Wochen alten Zwillinge Pia und Lukas und ich machten einen Ausflug ans „Bayrische Meer“, den Chiemsee. Bis auf einen kleinen Abstecher zum Fotografen hatten wir bis zu diesem Tag noch keinen gemeinsamen Ausflug gemacht. Und an diesem Tag wurde es mir zum ersten Mal richtig bewusst: Mit Zwillingen fällt man auf, und zwar nicht so wie ein besonders hübsches Mädchen bei einer Shoppingtour in der Stadt, sondern wie ein Pavian mit türkisem Hinterteil im Zoo.

Nein, was soll den daran anstrengend sein?!

Von Fragen wie: „Oh wie süß, sind das Zwillinge?“ über: „Das ist aber sehr anstrengend, oder?“ bis hin zu: „Sind die Beiden nicht noch zu klein für einen Ausflug?“ war an diesem Tag alles dabei. Meine Antworten darauf lauteten (mittlerweile spule ich sie schon wie vom Tonband ab) : „Ja, ein Pärchen, Pia und Lukas.“, (In Gedanken hinzugefügt: „Was sollen sie denn sonst sein? Gleichgroß?!? Zwillingswagen?!?“), „Ja, sehr, aber es ist auch wunderschön.“  und in Gedanken hinzugefügt: „Nein, was soll den daran anstrengend sein wenn man Nachts alle zwei bis drei Stunden aufstehen muss um zwei hungrige Mäuler zu stopfen?!?“, und die dritte Antwort: „Nein, sind sie nicht, sie schlafen ja die ganze Zeit.“, und in Gedanken hinzugefügt: „?!?“. Aber das Aha-Erlebnis dieses Tages war als wir die Fähre, die uns zur Herreninsel brachte verließen und wir mit unserem Zwillingswagen an der Schlange der Wartenden, die auf die Fähre wollten vorbeigingen. Die Blicke der Leute, egal ob Jung oder alt, Mann oder Frau, Mädchen oder Junge folgten uns als wären wir ein Pavian mit türkisem Po im Zoo.

Nach mittlerweile vier Monaten habe ich mich an die viele Aufmerksamkeit gewöhnt und habe auf jede – teilweise leider wenig durchdachte – Frage eine Antwort parat, die ich immer geduldig gebe. Irgendwie ist es ja nett, wie sich andere für einen freuen und Interesse an unserem Leben zeigen. Wenn ich aber ab und zu mal mit nur einem Baby unterwegs bin, komme ich mir vor wie inkognito, keine Fragen, keine mitleidigen Blicke, vielleicht mal einen freundlichen Blick weil ich mit einem Baby unterwegs bin. Das ist zur Abwechslung mal ganz erholsam. Aber nun zu guter Letzt um die anfängliche Frage zu beantworten:
Ja, mit Zwillingen fällt man mehr auf als mit nur einem Kind!

Dieser Beitrag wurde von unserer Gastautorin Verena verfasst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.